Riester-Bausparvertrag: Alles zur Zulage, Bedingungen & Empfehlungen für das Wohn-Riester Bausparen

Riester Bausparen Bausparvertrag Wohn Riester

Der Bausparvertrag kann mit einer Riester-Förderung gekoppelt werden. Welche Zulagen Sie erhalten, ob sich ein Riester-Bausparvertrag (bzw. Wohn Riester mit Bausparvertrag) lohnt und wer die staatliche Förderung erhalten kann, haben wir in diesem umfassenden Artikel herausgearbeitet.

Das Wichtigste in Kürze:
  • Riester Bausparen lohnt sich: Wenn Sie in einigen Jahren den Kauf einer selbstgenutzten Immobilie planen.
  • 175€ Grundzulage jährlich für Alleinstehende (350€ für verheiratete Paare)
  • 300€ Kinderzulage jährlich für jedes Kind (vor 2008 geborene Kinder 185€)
  • 200€ Berufseinsteigerbonus einmalig bis 25. Lebensjahr bei Abschluss
  • Mindesteigenbetrag: Um die volle Grundzulage zu erhalten, müssen Sie 4% Ihres Bruttoeinkommens pro Jahr in den Riester-Vertrag einzahlen (abzüglich der Grundzulage).
  • Steuervorteile: Die Sparbeiträge und Tilgungen können in der Steuererklärung als Sondervermögen angegeben werden. Sie erhalten Steuervorteile auf bis zu 2.100€ pro Jahr. Die Zulagen müssen vom Eigenanteil abgezogen werden.
  • Beim Abschluss eines Riester Bausparvertrags wird ein Wohnförderkonto eröffnet. Die geleisteten Beiträge und Förderungen werden hier für die Steuer vermerkt. Bei Renteneintritt müssen die Förderungen versteuert.
  • Das Riester Bausparen ist an mehrere Bedingungen geknüpft. Wir empfehlen Ihnen ein unverbindliches Beratungsgespräch wahrzunehmen, um Ihre genauen Möglichkeiten abzufragen. Die Schwäbisch Hall bietet Riester-Bausparverträge und einen sehr guten Service. Hier können Sie einen Beratungstermin vereinbaren.

Vorteile Wohn-Riester Bausparen

  • Zulagen machen Förderung langfristig attraktiv
  • Durch Bausparvertrag vor aktuell steigende Bauzinsen absichern
  • Mit steuerlichen Vorteilen Ansparphase und Darlehensphase verkürzen
  • Miete im Ruhestand sparen

Nachteile Wohn-Riester Bausparen

  • Wohnförderkonto führt zu höherer Besteuerung im Alter
  • Die Steuerschuld im Wohn-Riester wird auf die Erben weitergegeben (Bausparvertrag erben)
  • Im Vergleich zu anderen Anlageprodukten unflexible Bedingungen (Bausparvertrag Alternativen)
  • Die Immobilie muss (mit wenigen Ausnahmen) im Alter selbst genutzt werden
Tarifempfehlung der Redaktion: Schwäbisch Hall FuchsImmo WP & WS

Logo Schwäbisch Hall
Die Bausparkasse Schwäbisch Hall zählt zu den besten Bausparkassen in Deutschland.

Folgende Schwäbisch Hall Bausparverträge sind:

  • FuchsImmo WP – für Mieter zum Bauen/Kaufen
  • FuchsImmo WS – für Eigentümer zur Modernisierungsvorsorge

Zu den Bausparverträgen der Schwäbisch Hall

Was ist ein Riester-Bausparvertrag?

Ein Bausparvertrag, der an die Riester-Förderung gekoppelt ist, wird als Riester-Bausparvertrag (auch Wohn-Riester Bausparvertrag) bezeichnet. Durch die Förderung soll es mehr Personen möglich sein, mietfrei zu wohnen und sich ein Eigenheim zu finanzieren.

Riester zertifizierte Bausparverträge funktionieren wie normale Bausparverträge. Es gibt eine Ansparphase, Zuteilungsphase und Darlehensphase. Sie erhalten eine Grund- und Kinderzulage wodurch Sie deutlich effektiver in einen Bausparvertrag einzahlen und das Darlehen schneller zurückbezahlen können.

Das Geld in dem Riester-Bausparvertrag kann für den Neubau, Kauf einer Immobilie oder auch für den barrierefreien Umbau genutzt werden.

Da das Wohn-Riester an einige Bedingungen geknüpft ist und Sie die Immobilie in erster Linie selbst nutzen müssen, ist dieser Bausparvertrag sinnvoll eingesetzt, wenn Sie in einigen Jahren einen Hauskauf anstreben und selber darin wohnen wollen.

Kann jeder Bausparvertrag mit Wohn Riester gekoppelt werden?

Nein. Der Bausparvertrag mit Riester zertifiziert sein. Bausparkassen bieten bestimmte Tarifkombinationen an, die für Wohn-Riester ausgelegt sind.

Welche Zulagen gibt es bei einem Riester-Bausparvertrag?

Folgende Zulagen erhalten Sie beim Riester-Bausparvertrag:

  • Grundzulage: 175€ jährlich (verheiratet Paare 350€)
  • Kinderzulage: 300€ jährlich pro Kind (185€, wenn vor 2008 geboren)
  • Berufseinsteigerbonus: 200€ einmalig bis 25. Lebensjahr bei Abschluss
  • Steuerliche Vorteile: Bis zu 2.100€ (175€ pro Monat) Sparbetrag oder Tilgungen auf den Riester-Bausparvertrag können steuerlich geltend gemacht werden. Wie hoch die Ersparnis ist, hängt von Ihrem persönlichen Steuersatz ab. Kinderlose und Gutverdiener profitieren am meisten.
Hinweis zur Kinderzulage: Sie erhalten Kinderzulage nur solange, wie Sie Kindergeld für Ihr Kind erhalten.

Gibt es Zulagen in der Wohn Riester Darlehensphase?

Am Ende des Bausparens steht die Darlehensphase. Sie nehmen einen Kredit in Höhe der vorher bestimmten Konditionen auf und müssen den Kredit tilgen.

Während der Darlehensphase erhalten Sie ebenfalls Grund- und Kinderzulagen in voller Höhe ausgezahlt. Darüber hinaus können Sie auch in der Darlehensphase eingezahlte Beiträge in der Steuererklärung geltend machen.

Die Steuerrückerstattung können Sie frei verwenden. Wir empfehlen, dass Sie die Rückerstattung als Sondertilgung nutzen, um das Darlehen schneller abzubezahlen.

Hinweis: Auch während der Ansparphase können Sie die steuerlichen Vorteile nutzen, um schneller die passende Bewertungszahl für den Bausparvertrag zu erreichen, damit der Vertrag zuteilungsreif wird.

Wer kann Riester-Förderung erhalten?

Da es sich bei Riester um eine staatlich geförderte Altersvorsorge handelt, sind alle Personengruppen förderberechtigt, die Pflichtbeiträge in die gesetzliche Rentenversicherung einzahlen. Dazu zählen:

Hier alle Personengruppen anzeigen lassen
  • in der gesetzlichen Rentenversicherung pflichtversicherte Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer
    Auszubildende
  • Beamte
  • nicht erwerbsmäßig tätige Pflegepersonen
  • Mütter/Väter während gesetzlichen Kindererziehungszeit
  • Berufs-/Zeitsoldaten
  • während Wehr-/Zivildienst
  • arbeitnehmerähnliche Selbstständige
  • pflichtversicherte Selbstständige
  • Landwirte, die in der Alterssicherung der Landwirte pflichtversichert sind
  • geringfügig Beschäftigte, die die Sozialversicherungsfreiheit nicht in Anspruch nehmen
  • Bezieher von ALG I/II sowie als Arbeit suchend Gemeldete
  • Bezieher von Unterhaltsgeld, Vorruhestandsgeld, Krankengeld, Verletztengeld, Versorgungskrankengeld und Übergangsgeld
  • Bezieher einer Rente wegen voller Erwerbsminderung oder Erwerbsunfähigkeit
  • Bezieher des Existenzgründungszuschusses („Ich-AG“)
[Einklappen]

Wer wird nicht gefördert?

Hier alle Personengruppen anzeigen lassen
  • Angestellte, Selbstständige in berufsständischen Versorgungseinrichtungen, wenn nicht in der gesetzlichen Rentenversicherung pflichtversichert
  • Selbstständige, die nicht pflichtversichert in die gesetzliche Rentenversicherung einzahlen
  • Bezieher Vollrente (im Alter)
  • freiwillig in der gesetzlichen Rentenversicherung Versicherte
  • geringfügig Beschäftigte, wenn sie die Sozialversicherungsfreiheit in Anspruch nehmen
  • Studierende
  • Bezieher von Sozialhilfe, Sozialgeld
[Einklappen]

Welche Bedingungen gelten, um einen Riester-Bausparvertrag zu nutzen?

Wenn Sie zu den Personengruppen gehören, die für die Riester-Förderung in Frage kommen, müssen beim Riester-Bausparvertrag noch weitere Bedingungen eingehalten werden, damit Sie die volle Förderung erhalten.

Halten Sie die Bedingungen nicht ein, können bereits geleistete Förderungen zurückverlangt werden.

Hinweis: Die aufgeführten Bedingungen sind Grundbedingungen die in jedem Falle gelten müssen. Die Aufzählung ist nicht auf Vollständigkeit geprüft, da im Zuge von Gesetzesänderungen immer neue Bedingungen hinzu kommen können. Im besten Falle klären Sie die Wohn Riester Förderung mit einem Berater Ihres Vertrauens. Über ein Beratungsgespräch kann auch ihre individuelle Lebenssituation in die Berechnung der Vorteile einfließen.

Nutzung

  • Selbstnutzung: Die Immobilie muss selbst genutzt werden.
  • Vermietung: Bis zu 1 Jahr möglich. Danach müssen Sie erneut in der Wohnung gemeldet sein.
  • Verkauf: Der Verkauf ist möglich, wenn innerhalb von 2 Jahren eine andere Immobilie gekauft wird oder ein anderer Riester-Vertrag abgeschlossen wird.

Die Wohn-Riester Förderung bleibt ebenfalls erhalten, wenn:

  • Sie ein Dauerwohnrecht in einem Pflege- oder Seniorenheim erwerben.
  • In dem selbstgenutzen Haus bzw. Wohnung Umbaumaßnahmen vornehmen, die Barrieren reduzieren. Dazu zählt z.B. ein barrierefreier Duschzugang.

Tilgung

  • Der Kredit des Riester -Bausparvertrags soll bis zum Renteneintritt abbezahlt sein.

Steuern beim Riester-Bausparvertrag: Im Rentenalter wird versteuert

Wer beim Riestern das Beste herausholen möchte, muss sich früher oder später mit Steuern auseinandersetzen. Der entscheidende Vorteil des Riester-Bausparvertrags ist nämlich die Kopplung von Zulagen an steuerlichen Vorteilen.

Darüber hinaus unterliegt das Wohn-Riestern der nachgelagerten Besteuerung. Gezahlte Förderungen müssen im Rentenalter versteuert werden.

Riester-Bausparvertrag Steuererklärung: Bis zu 2.100€ anrechnen lassen

Auf Sparbeträge und Tilgungen bis zu 2.100€ pro Jahr erhalten Sie steuerliche Vorteile. Wie hoch der genaue Vorteil aussieht, ist von Ihrem persönlichen Verhältnissen abhängig.

Beispiel für maximale Steuerersparnis & maximale Zulage:

  • ledig
  • 40.000€ Jahresbruttoeinkommen im Vorjahr
  • keine Kinder
  • kein Berufseinsteigerbonus

Für den maximalen Sonderausgabenabzug müssen 2.100€ in den Riester-Vertrag als Sparbetrag bzw. als Tilgung eingehen.

Von den 2.100€ werden die Zulagen abgezogen, woraus sich der Eigenanteil berechnet. Sie müssen als jährliche Eigenleistung 1.925€ in den Vertrag einzahlen.

Pro Monat müssen Sie also ca. 160,50€ für den Riester-Bausparvertrag aufbringen.

Am Ende ergibt sich eine Steuerersparnis von ca. 584€. Die Förderquote beträgt ca. 36%.

Beispiel für maximale Zulage:

Die Mindestsumme, um überhaupt die maximale Zulage zu erreichen, beträgt 4% des Bruttoeinkommens. Das wären 1.600€. Abzüglich der Zulagen von 175€ ergibt sich eine Eigenleistung von 1.425€ pro Jahr. Sie müssen demnach min. 118,75€ in den Riester-Bausparvertrag einzahlen.

Am Ende ergibt sich eine Steuerersparnis von ca. 405€. Die Förderquote beträgt ca. 36%.

Hinweis: Beide Beispiele sind sehr vereinfachte Modelle und können durch viele Faktoren (Kinder, verheiratet, Berufseinsteigerbonus usw.) beeinflusst werden. Prüfen Sie Ihre Steuerersparnis bei einem Steuerberater oder Berater für Bausparverträge.

Nachgelagerte Besteuerung bei Riester Bausparverträgen

Beim Wohn-Riestern werden faktisch die Rentenbeiträge für den Erwerb einer Immobilie umgewandelt. Sie müssen die erhaltenen Förderungen im Rentenalter als sogenannte nachgelagerte Besteuerung versteuern. Entscheidend für die Besteuerung ist das Wohnförderkonto.

Wohnförderkonto bestimmt die Steuerlast

Zum Abschluss eines Riester-Bausparvertrags wird ein Wohnförderkonto eröffnet. Bei diesem fiktiven Konto werden alle geförderten Tilgungen und Zulagen jährlich bis max. 2.100€ pro Jahr vermerkt.

Das Guthaben auf dem Konto wird mit 2% pro Jahr verzinst. Zum Renteneintritt muss das Guthaben auf dem Wohnförderkonto versteuert werden.

Sie haben hierbei zwei Möglichkeiten, die Steuern zu begleichen:

  1. Steuerschuld komplett bei Renteneintritt begleichen: Sie erhalten 30% Nachlass.
  2. Bis zum 85. Lebensjahr zahlen: Jedes Jahr zahlen Sie anteilig Steuern. Gehen Sie mit 67 Jahren in Rente, dann zahlen Sie jedes Jahr 1/18 an Steuern.
Tipp: Wählen Sie die jährliche Besteuerung, wenn Sie unter 33.000€ Jahreseinkommen als Rentner besitzen. Nur über 33.000€ Jahreseinkommen im Rentenalter lohnt sich die Einmalzahlung.

Frisst die nachgelagerte Besteuerung alle Riester Vorteile auf?

Nein, dies ist nicht der Fall. Nach einem Beispiel der Stiftung Warentest kommt ein kinderloses Arbeitnehmer-Ehepaar mit 70.000€ Jahresbruttoeinkommen, die einen Riester-Kredit über 200.000€ abgeschlossen haben, auf eine Förderung von 56.000€ nach 30 Jahren.

Nach Abzug von Steuern im Rentenalter bleibt ca. 27.400€ von den Zulagen, Zinsen und Steuervorteilen erhalten. Ein solche Förderung ist in jedem Falle attraktiv.

Wie funktioniert ein Riester-Bausparvertrag?

Da das Riestern auf den ersten Blick sehr verwirren kann, wollen wir Ihnen eine grobe Anleitung vorgeben, wie genau das Wohn-Riestern mit Bausparvertrag in der Praxis funktioniert.

Hinweis: Beachten Sie, dass es beim Riestern oft auf die persönlichen Verhältnisse ankommt. In diesem Artikel handelt es sich um allgemeine Angaben, die sich nicht auf jede Person anwenden lassen.
  1. Sie gehören zur Personengruppe, die Riester erhalten können.
  2. Sie schließen einen Bausparvertrag ab, der für Riester zertifiziert ist. Zum Beispiel bei der Schwäbisch Hall Bausparkasse.
  3. Für Sie wird ein Wohnförderkonto erstellt. Auf diesem Konto werden die Beiträge und Förderungen vermerkt. Zum Renteneintritt müssen die Förderungen versteuert werden.
  4. Sie besparen den Bausparvertrag in Höhe von 4% ihres Bruttoeinkommens (Mindesteigenbetrag), um die maximale Grundzulage zu erhalten. Haben Sie Kinder, erhalten Sie die Kinderzulage.
  5. Sie geben die eingezahlten Beiträge als Sonderausgabe in Ihrer Steuererklärung an. Sparbetrag oder Tilgungen bis zu 2.100€ im Jahr können geltend gemacht werden.
  6. Unsere Empfehlung: Nutzen Sie die Steuerrückzahlungen für Sonderzahlungen oder -tilgungen für den Bausparvertrag. Somit erreichen Sie schneller die passende Bewertungszahl, um das Bauspardarlehen zu erhalten oder zahlen das Darlehen schneller ab.
  7. Sie verwenden den Kredit des Bausparvertrags für eine selbstgenutzte Immobilie oder für die Verringerung von Barrieren in Ihrem Haus/Wohnung.
  8. Vor dem Rentenalter muss das Bauspardarlehen abbezahlt werden.
  9. Die Beiträge auf dem Wohnförderkonto werden anteilig bis zum 85. Lebensjahr versteuert. Bei Einmalzahlung der Steuer wird ein Rabatt von 30% gewährt (Einmalzahlung lohnt nur bei hoher Rente ab 2.700€ pro Monat).
  10. Die Immobilie muss im Rentenalter selbst genutzt werden, um die Förderung nicht zu verlieren bzw. zurückzahlen zu müssen. Sollte dies nicht der Fall sein und ein Verkauf anstehen, gelten besondere Bedingungen. Der Verkauf der Immobilie und Kauf eines Dauerwohnrechts für ein Seniorenheim zählt z.B. als förderberechtigt. Weitere Alternativen sind möglich.
  11. Sie müssen das Bauspardarlehen nicht annehmen, sondern können in den Bausparvertrag weiter einzahlen und das Sparguthaben samt Zinsen als monatliche Rente auszahlen lassen. Diese Variante ist aufgrund der geringen Bausparzinsen nicht zu empfehlen.

Ist der Riester-Bausparvertrag mit anderen staatlichen Förderungen kombinierbar?

Ja, aber nicht alle staatlichen Bausparvertrag Förderungen sind mit dem Riestern kombinierbar. Bei der Schwäbisch Hall ist z.B. vermerkt, dass die Arbeitnehmersparzulage in Wohn-Riester Verträge nicht eingezahlt werden kann.

Es ist jedoch möglich, dass Sie die Wohnungsbauprämie, KfW Förderung oder Baukindergeld mit dem Wohn-Riester kombinieren.

Riester-Bausparvertrag kündigen? Förderung geht verloren

Die Kündigung eines Riester-Bausparvertrags ist grundsätzlich immer möglich. Was Sie für die Bausparvertrag Kündigung beachten müssen, haben wir bereits ausführlich in einem anderen Artikel beschrieben.

Bei Kündigung eines Riester-Vertrags verlieren Sie die Rieser-Förderung. Überlegen Sie genau, ob Sie den Vertrag kündigen wollen oder nicht.

Am Ende haben Sie zwei Möglichkeiten, wenn Sie die Förderung nicht verlieren wollen, aber unzufrieden mit dem Vertrag sind:

  • Sie lassen den Vertrag beitragsfrei stellen. Sie zahlen keine Beträge mehr ein und suchen sich eine andere Alternative.
  • Sie wechseln den Vertrag zu einem anderen Anbieter bzw. zu einem anderen Riester-Vertrag.
Die besten Bausparverträge im Vergleich: Nutzen Sie unseren Bausparvertrag Vergleich, um die besten Bausparverträge für Ihr Anliegen zu finden.

Fazit: Lohnt sich ein Riester-Bausparvertrag?

Das Riestern über einen Bausparvertrag lohnt sich immer dann, wenn Sie mit hoher Sicherheit in Zukunft eine Immobilie kaufen und selbst nutzen wollen. Durch die Zulagen und die steuerlichen Vorteile können Sie das Bauspardarlehen schneller abbezahlen.

Die Höhe der Vorteile des Wohn-Riesters liegt vor allem daran, ob Sie verheiratet sind oder Kinder haben. Durch die Kinderzulage werden die Vorteile deutlich erhöht.

Auch Besserverdiener ohne Kind können von einem Riester Bausparvertrag im hohen Maße profitieren. Die Steuervorteile führen dazu, dass Sie als Besserverdiener mit einer Förderquote von über 80% deutlich schneller und effektiver das Bausparguthaben für die passende Zuteilung erreichen und das Bauspardarlehen vorzeitig zurückzahlen können.

Stern anklicken und dem Artikel eine Bewertung geben!
Anzahl der Bewertungen: 3
0 Kommentare
Im Text Feedback
Alle Kommentare ansehen